Schöne Zähne für mehr Lebensqualität
pulsschlag.tvGesund & AktivSchöne Zähne für mehr Lebensqualität
Ratgeber Zahnimplantate

Schöne Zähne für mehr Lebensqualität

Zähne und Kiefer haben einen starken Einfluss auf den Gesamteindruck des Gesichts. Ein strahlendes Lachen wirkt nur mit gesunden Zähnen strahlend. Im Mittelpunkt des Gesichts sind ungesunde Zähne schwer zu verstecken. Das wissen Studien und das wissen vor allem Betroffene. Ungesunde Zähne und Zahnlücken beeinträchtigen die Lebensqualität, Betroffene fühlen sich beklemmt, unsicher und büßen aufgrund ihrer schlechten Zahngesundheit an Selbstvertrauen ein.

Zähne und Selbstbewusstsein

Die Studie Smile Survey von Align Technology belegt den großen Einfluss der Zähne auf Erfolg oder Misserfolg im Leben eines Menschen. So achten über 90 Prozent aller Befragten während eines Gespräches auf die Zähne des Gesprächspartners und für über 85 Prozent sind schöne, gesunde Zähne der Grund eines gesteigerten Selbstbewusstseins. „Viele Patienten, die mit ungesunden Zähnen oder Zahnlücken zu uns kommen, fühlen sich nicht mehr wohl in der Haut“, weiß Prof. Dr. Weischer, Leiter des Implantatzentrums an den Kliniken Essen-Mitte, der als einer von nur rund 200 Zahnärzten bundesweit über einen Masterabschluss in der oralen Implantologie verfügt.

Jedem erwachsenen Menschen fehlen im Durchschnitt 2,7 Zähne. Diese fehlenden Zähne können durch einen Zahnersatz künstlich ersetzt werden. „Für den Ersatz fehlender Zähne können Zahnimplantate verwendet werden – diese kommen der Natur des natürlichen Zahnes am nächsten“, so Weischer. Im Implantatzentrum der Kliniken Essen-Mitte werden jedes Jahr sechs- bis achthundert Implantate gesetzt.

Prof. Dr. Thomas Weischer beantwortet Ihre Fragen:

Wie hoch ist die Erfolgsrate bei Zahnimplantaten?

Prof. Dr. Thomas Weischer: Zahnimplantate werden meist aus Reintitan hergestellt. Die Erfolgsquote von Implantaten aus diesem Material liegt heutzutage in Abhängigkeit von der Indikation bei bis zu über 95 Prozent.

Wie lange hält ein Zahnimplantat?

Prof. Dr. Thomas Weischer: Wie echte Zähne müssen auch Zahnimplantate gut gepflegt werden – dann können sie ein Leben lang halten.

Wie lange dauert das Einsetzen eines Zahnimplantats?

Prof. Dr. Thomas Weischer: In den meisten Fällen wird eine Implantatbehandlung in zwei Schritten durchgeführt: Im ersten Schritt wird das Zahnimplantat eingesetzt und im zweiten Schritt – nach der sogenannten Einheilzeit – wird der Zahnersatz (als Krone oder Prothese) auf der künstlichen Zahnwurzel verankert.

Ist eine Implantatbehandlung schmerzhaft?

Prof. Dr. Thomas Weischer: Wie bei jedem operativen Eingriff können auch bei einer Implantatbehandlung Schmerzen auftreten. Um diese Schmerzen so gut es geht zu vermeiden, können verschiedene Anästhesieformen eingesetzt werden. Kurz nach der Operation hilft Kühlung, um Schmerzen zu lindern.

Wie fühlt sich ein Zahnimplantat an?

Prof. Dr. Thomas Weischer: Zahnimplantate übernehmen nahezu die gleichen Funktionen wie ein natürlicher Zahn und sorgen für ein natürliches Mundgefühl – beim Reden, Lachen und Kauen.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben